fbpx

Yoga für deinen Kinderwunsch und deine Weiblichkeit

Yoga für deine Weiblichkeit

In unserer Gesellschaft haben wir Frauen nicht gelernt unsere Weiblichkeit zu leben und anzuerkennen. Wir möchten funktionieren, wir fühlen uns für alles verantwortlich und möchten ein nahezu perfektes Leben leben. Die weiblichen Aspekte werden oftmals nicht berücksichtigt. Selbst im Yoga kommt es oft vor, dass wir Frauen über unsere Grenzen gehen. Wir machen einfach weiter,  ignorieren den Schmerz und gehen über unsere Intuition hinaus.

Wie kann ich meine Yogapraxis an meine jeweiligen Zyklusphase anpassen?

Beim weiblichen Yoga geht darum zu erkennen, was dein Körper in der jeweiligen Phase braucht. Wir sind zyklische Wesen und deshalb ist es sinnvoll, eine feminine Yogapraxis entsprechend unserem Zyklus anzupassen. Einen regelmässigen Zyklus zu bekommen und Vertrauen in deinen Körper aufzubauen. Es handelt sich um eine Übungspraxis aus Körperhaltungen, Atemübungen, Meditationen, Yoga Nidra und Visualisierungen. Die Fortpflanzungsorgane werden gestärkt und wir schenken uns liebevolle Aufmerksamkeit.

Anna Davis eine australische Yogalehrerin hat in ihrem Buch Moving with the Moon, die 4 Phasen des weiblichen Menstruationszyklus mit Yoga vereint. Die Länge des Zyklus kann von Frau zu Frau variieren, tatsächlich haben nur 40 % der Frauen einen Zyklus von 28 Tagen. Er kann auch innerhalb der Phasen variieren. Um den eigenen Zyklus besser kennenzulernen ist es gut über einige Monate ein Zyklustagebuch zu schreiben. Wie lange ist die jeweilige Phase und wie geht es mir in den Phasen. Wenn ich dann feststellen kann, dass sich die Befindlichkeiten und Stimmungen wiederholen kann ich mein Leben und meine Yogapraxis meinem Zyklus anpassen.

Im weiblichen Yoga wir uns mit wunderbaren Hilfsmitteln z. B. Bolster, Blöcken, Kissen und Gurten um es unserem Körper in den jeweiligen Positionen leichter zu machen und auch länger in den Posen entspannt zu bleiben.

Die 4 Phasen des Menstruationszyklus können wir mit den Jahreszeiten und den Mondrhythmen gleichsetzen.

  1. Phase 1.-7. Tag Menstruation

    Diese Phase 1 wird der Jahreszeit Winter zugeordnet und es ist der Neumond.
    Im Winter liegt der Same in der Erde. Das ist die Zeit der Ruhe und des Rückzuges. Die Menstruation ist die sensibelste Phase im Zyklus. In dieser Phase erlaube ich mir nach innen zu schauen. Ich kann den vergangenen Monat reflektieren und Zeit für mich selbst nutzen.
    Die körperliche Energie sinkt in dieser Phase auf natürliche Weise. Wir brauchen mehr Ruhe, mehr Schlaf. Es findet eine körperliche und emotionale Reinigung statt.
    In dieser Phase machen wir Yogaübungen, die dich erden und den Bauch weich und offen halten. Die Übungen finden mehr auf dem Boden statt. Sanfte Flows, Meditationen, Atemübungen und Yoga Nidra – der erholsame Schlaf, unterstützen hier ganz besonders. Wenn du in dieser Phase wirklich achtsam und liebevoll mit dir bist, wirst du mit mehr Energie in den anderen Phasen belohnt.
  2. Phase 7.-14. Tag vor dem Eisprung

    Diese Phase 2 wird der Jahreszeit Frühling zugeordnet und es ist die Zeit des zunehmenden Mondes.
    So wie der Frühling die Pflanzen sprießen lässt, so baut sich die Gebärmutterschleimhaut auf. Die Gebärmutter erholt sich. Die Energie steigt. In dieser Zeit bist du am produktivsten und am ergebnisorientiertesten. Die Eierstöcke sind beschäftigt eine Reihe von Follikeln zu züchten. Die Lebensenergie und die mentale Energie nimmt zu. Wenn du morgens aufwachst und dich mental stärker und motivierter fühlst, erkennst du, dass du im zunehmenden Mond bist.

Obwohl du mehr Energie und Kraft zur Verfügung hast, geht es darum auf deinen Körper zu hören und deinen Körper im Gleichgewicht zu halten, dich nicht zu überfordern.
In der Phase des zunehmenden Mondes kannst du wieder mit sanft stärkenden und stabilisierenden Übungen in deine Yogapraxis einsteigen. Sonnengrüße und fließende Abfolgen passen optimal in diese Zeit. Auch aktiviere Sportarten sind jetzt besonders gut möglich. Belohnen kannst du dich mit ausgleichenden Entspannungsreisen und Energielenkungen.

  1. Phase 14.-21. Tag Eisprung

    Die 3. Phase wird der Jahreszeit Sommer zugeordnet. Es ist die Zeit des Vollmondes.
    So wie in der Natur die Blume in ihrer vollen Pracht blüht, so sind wir ebenfalls in unserer Blütezeit. Wir verbinden uns mit anderen Menschen, sind gerne im Austausch. Wir sind gut drauf, nach außen gerichtet und kraftvoll. Es ist der Zeitpunkt der leichten und spielerischen Energie. Wir sind auf dem Höhepunkt unseres Zyklus. Wir sind fruchtbar und können schwanger werden. Ana Davis schreibt, wir sind auf dem Höhepunkt unseres sexuellen Appetits. In diese Phase schauen wir immer wieder nach unserem Herzen. Wir verbinden unsere Yogapraxis und unser Leben mit unserem Herzen.
    Wir machen hüftöffnende Fruchtbarkeitssequenzen, herzöffnende Yogastellungen und kreisende Yogaübungen. Entspannungshaltungen im Sitzen mit Fokus auf Herz und Mutterleib.
  2. Phase 21.-28. Tag nach dem Eisprung

    Die 4. und letzte Phase ist der Jahreszeit Herbst zugeordnet. Es ist die Zeit des abnehmenden Mondes.
    So wie im Herbst die Pflanzen absterben fällt nach dem Eisprung die physische und emotionale Energie ab. Im Herbst bereiten wir uns auf den Rückzug vor. In dieser Phase habe Frauen oft Themen mit PMS, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Blähungen. Wir können den Sommer nicht verlängern, doch wir können uns Zeit für unsere Intuition und Kreativität nehmen. Das Leben beobachten und Zeit nehmen um zu Visonieren. Es ist die beste Zeit um die weiblichen Aspekte einzuladen und danach zu handeln. Dies ist eine gute Zeit um erdende, beruhigende Yogahaltungen einzunehmen. Sanfte Umkehrhaltungen beruhigen das Nervensystem und stellen das hormonelle Gleichgewicht her.

Für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Frau ist es wichtig eine gute Beziehung zum Herzen und zum Mutterleib herzustellen. Der Mutterleib ist das energetische Zentrum für kreative Energie im Leben. Hier ist der Raum für neues Leben, sei es durch ein eigenes Baby oder durch kreative Ideen.

 

Yogakurse auch online
Print Friendly, PDF & Email